Freitag

Der letzte KiFeWo Tag war nochmals ein absolutes Highlight. In mehrfacher Hinsicht: Zum einen waren so viele Kinder wie noch nie zuvor bei der KiFeWo, zum anderen hatten wir ein ganz neues und tolles Geländespiel und schließlich gab es ein riesiges Abschlussfest mit allen Eltern, Verwandten, Freunden usw.

Erstmal begann alles wie immer, als sich um 14 Uhr die Rappenbaumhalle füllte und die Kids begeistert der Moderation durch das Programm mit Musik, Spielen und Tanz folgte.

Im Theater sahen die Kinder das Gleichnis von den Arbeitern, die zu verschiedenen Zeiten anfingen, in einem Weinberg zu arbeiten und am Ende des Tages alle den gleichen Lohn erhielten. Danach stand die Frage, ob für den Arbeitgeber eher das Prädikat „ungerecht“ oder „großzügig“ passen würde und die Kinder erlebten, dass jedes von ihnen für Gott unglaublich wertvoll ist, so wie alle Mitarbeiter für den Weingärtner gleich wertvoll waren.

Dann kam es zu einer Neuheit im KiFeWo Programm: Die Kinder liefen in ihren Gruppen in den Park ins benachbarte Darmsheim und erlebten dort ein abwechslungsreiches, spannendes und gut durchdachtes Spiel.

Nachdem alle Kinder und Mitarbeiter zurückgekehrt waren, war die KiFeWo an diese Tag aber noch nicht aus. Das Gelände hatte sich bereits mit vielen Eltern gefüllt und zusammen erlebten alle einen weiteren Block KiFeWo Programm mit Liedern, Theater und Input. Dort sahen alle das Gleichnis vom „Haus auf dem Felsen“ und hörten, dass Gott uns auch in jedem Lebenssturm festhält und es sich daher lohnt, sein Haus auf diesen Felsen zu bauen.

Bei einem fantastischen Essen, kühlen Getränken und einem bunten Nachtischbuffet konnte dann die ganze Gemeinschaft diese besondere und fantastische Woche gemeinsam ausklingen lassen. Kinder, Eltern und Mitarbeiter waren gleichermaßen glücklich und dankbar über die vergangenen fünf Tage und bereits in Vorfreude auf 2020.