Freitag

Der letzte KiFeWo Tag war nochmals ein absolutes Highlight. In mehrfacher Hinsicht: Zum einen waren so viele Kinder wie noch nie zuvor bei der KiFeWo, zum anderen hatten wir ein ganz neues und tolles Geländespiel und schließlich gab es ein riesiges Abschlussfest mit allen Eltern, Verwandten, Freunden usw.

Erstmal begann alles wie immer, als sich um 14 Uhr die Rappenbaumhalle füllte und die Kids begeistert der Moderation durch das Programm mit Musik, Spielen und Tanz folgte.

Im Theater sahen die Kinder das Gleichnis von den Arbeitern, die zu verschiedenen Zeiten anfingen, in einem Weinberg zu arbeiten und am Ende des Tages alle den gleichen Lohn erhielten. Danach stand die Frage, ob für den Arbeitgeber eher das Prädikat „ungerecht“ oder „großzügig“ passen würde und die Kinder erlebten, dass jedes von ihnen für Gott unglaublich wertvoll ist, so wie alle Mitarbeiter für den Weingärtner gleich wertvoll waren.

Dann kam es zu einer Neuheit im KiFeWo Programm: Die Kinder liefen in ihren Gruppen in den Park ins benachbarte Darmsheim und erlebten dort ein abwechslungsreiches, spannendes und gut durchdachtes Spiel.

Nachdem alle Kinder und Mitarbeiter zurückgekehrt waren, war die KiFeWo an diese Tag aber noch nicht aus. Das Gelände hatte sich bereits mit vielen Eltern gefüllt und zusammen erlebten alle einen weiteren Block KiFeWo Programm mit Liedern, Theater und Input. Dort sahen alle das Gleichnis vom „Haus auf dem Felsen“ und hörten, dass Gott uns auch in jedem Lebenssturm festhält und es sich daher lohnt, sein Haus auf diesen Felsen zu bauen.

Bei einem fantastischen Essen, kühlen Getränken und einem bunten Nachtischbuffet konnte dann die ganze Gemeinschaft diese besondere und fantastische Woche gemeinsam ausklingen lassen. Kinder, Eltern und Mitarbeiter waren gleichermaßen glücklich und dankbar über die vergangenen fünf Tage und bereits in Vorfreude auf 2020.

Donnerstag

Tag 4 der KiFeWo ist geschafft und auch wenn der heutige Tag so einige Herausforderungen mit sich brachte, war er dennoch ein voller Erfolg!

Heute stürmten 269 Kinder auf das Gelände und machten mit unserer genialen Band und unseren kreativen Moderatoren direkt zu Beginn fleißig Stimmung.

Im heutigen Teil des Theaterstücks erfuhr Mordechai, dass Haman alle Gefangenen töten lassen möchte. Diese Nachricht überbrachte Mordechai sofort Esther. Diese riskierte so einiges und trat – ohne Einladung – vor den König. Doch sie brachte ihr Anliegen nicht direkt vor, sondern lud den König und seine Berater zwei Abende in Folge zu einem großen Festmahl ein.

Gespannt, wie Esther ihr Anliegen morgen vorbringen wird und wie der König reagieren wird, haben die Kids gehört: „Gott gebraucht dich genau dort, wo du bist!“ – nämlich genau so, wie Gott Esther auch gebraucht hat.

Im Anschluss standen wieder unsere überragenden Workshops an – doch der plötzliche Regen war durchaus eine große Herausforderung und brachte unseren Plan durcheinander.

Spontan kamen die Kinder so früher in die Halle, wurden dort von den Mitarbeitern mit Essen versorgt und hörten die Fortsetzungsgeschichte früher. Einige Zeit später konnten die Workshops dann fortgesetzt werden. Zum Tagesabschluss gab es dann natürlich noch unser Segenslied.

Der Regen und seine Folgen verlangten uns heute einiges ab, aber wir haben gemerkt, wie unglaublich gut wir alle zusammenhalten können und wie wir alle gemeinsam an einem Strang ziehen. Und das macht uns unglaublich dankbar und glücklich!

Mittwoch

Und schon ist die Hälfte der KiFeWo wieder vorbei und die beeindruckende Anzahl an Kindern konnte heute sogar noch getoppt werden mit 278 Kindern!! Das Thema des Tages lautete heute: „Mein Schatz ist: Ich kann verzeihen!“. Nachdem dies vom Theaterteam durch das Gleichnis vom hartherzigen Schuldner veranschaulicht wurde, ging es wieder in die Kleingruppen. Für uns Mitarbeiter ist es echt beeindruckend zu sehen, wie gut sich manche der Kinder in der Bibel auskennen, was für tiefgründige Fragen sie zum Teil schon stellen können und auch wie gut sich die Kinder ergänzen und gegenseitig weiterhelfen können!

Mit Kriegsbemalung oder Sheriffstern ausgerüstet ging es dann los in den Wettstreit zwischen Indianern und Cowboys, der nur gewonnen werden konnte, indem die Kinder verschiedene herausfordernde Stationen bewältigten. Dadurch konnten sie sich Bauklötze verdienen, aus denen dann im Finale um die Wette gebaut wurde. Erschwerend hinzu kam, dass sich auch noch ein Cowboy und ein Indianer auf dem Gelände herumtrieben, die die gegnerischen Gruppen jagten, und sich sogar unter den Anführern der Kleingruppen gefährliche Verbrecher befanden, die dann von jeweils anderen Gruppen eingefangen werden mussten. Als all dies schlussendlich geschafft war, kam es zum finalen Kräftemessen zwischen allen Indianern und Cowboys in Form einer Wasserschlacht.

Nachdem nun alle unsere Teilnehmer eine kleine Erfrischung bei dem sonnigen Wetter bekommen haben, kamen auch die Mitarbeiter nicht zu kurz: Gleich zwei Jungs landeten heute im Pool!

Wir sind sehr dankbar dafür, dass bisher alles nach Plan verlaufen konnte und auch das Wetter sehr gut mitgespielt hat und freuen uns nun auf die zwei verbleibenden Tage mit den Kindern!

Dienstag

Und schon ist der nächste ereignisreiche Tag der KiFeWo 2019 um! Erstaunt haben wir Mitarbeiter festgestellt, dass sich die KiFeWo mit einer Anzahl von heute 271 Kindern in den letzten 5 Jahren verdoppelt hat!!
Zufällig hat eine unserer Mitarbeiterinnen an der Schlange beim Einkaufen eine Mutter sagen hören: „Ich habe ein Problem! Wir wollten eigentlich am Freitag zur Oma fahren, aber meine Kinder wollen unbedingt zu dieser Kinderferienwoche gehen!“ Und das aus gutem Grund! Unsere Message des Tages: „Mein Schatz ist: Ich bin immer geliebt!“, wurde wieder sehr gut von Band und Theatergruppe veranschaulicht und anschließend in den Kleingruppen diskutiert. Dann ging es weiter zu den Workshops, die für viele Kinder ein Highlight darstellten. Von sportlichen Aktivitäten über Schatzsuche bis zu bunten Basteleien war wieder alles dabei. Dabei durfte natürlich auch der Brotschmierautomat wieder nicht fehlen! Voller Stolz konnten die Kinder nach dem heutigen Tag selbstgemachte Insektenhotels, Pinnwände, kleine Elektroautos und vieles mehr mit nach Hause nehmen und der Tanzworkshop durfte seine zuvor einstudierte Choreografie am Ende vor allen Kindern und Mitarbeitern vorführen.

Nachdem gestern enttäuschenderweise keiner von den Mitarbeitern baden gehen musste, haben sich die Kinder umso mehr gefreut, dass die Mitarbeiterin Amy erfolgreich versenkt wurde.

Eine Neuheit dieses Jahr ist der Schäferwagen, in dem während der gesamten KiFeWo-Zeit für die Anliegen der Kinder gebetet werden kann, die diese davor in einen Briefkasten einwerfen können. Ein Anliegen, das viele der Kinder momentan sehr beschäftigt ist der Übergang auf eine weiterführende Schule. Dieses Anliegen wollen wir auch euch ans Herz legen, sodass auch ihr die Kinder im Gebet durch diese spannende Zeit begleiten könnt.

Montag

Nach Monaten der Vorfreude, Wochen der Planung und Tagen der Anspannung, dass auch alles klappt, ist es nun endlich wieder so weit! Dieses Jahr startet die KiFeWo mit dem spannenden Thema „Verborgene Schätze, gefundene Wahrheiten“ durch. Nachdem jedes Kind in einer Kleingruppe aufgenommen wurde und mit einem farbigen Bändchen versorgt war, ging das Programm auch schon los. Wie auch in den letzten Jahren sorgte die Band wieder für einen schwungvollen Einstieg und gute Stimmung. Durch das Theaterstück wurden die Kinder dann in die Message des heutigen Tages eingeführt: Jesus, der größte Schatz meines Lebens. In den Kleingruppen wurde dieses Thema anschließend vertieft und Fragen konnten beantwortet und diskutiert werden. Dann ging es richtig los, zur echten Schatzsuche, beim Dorfspiel. Nach großem Einsatz der Kinder an verschiedenen kniffligen und körperlich herausfordernden Stationen, schafften es die Kinder schließlich gemeinsam ans Ziel zu kommen und den Schatz im Feld auszugraben und anschließend die gefundenen Leckereien zu verspeisen.

Wir sind sehr dankbar, dass an diesem ersten Tag soweit alles geklappt hat und auch dieses Jahr wieder über 250 Kinder bei der KiFeWo mit dabei sind. Wir bedanken uns für alle Gebete die uns bis jetzt begleitet haben und auch für euer Vertrauen als Eltern!